Aktuelles




Der neue Gemeindebrief ist da!

Unser Gemeindebrief informiert Sie über alles, was uns in unserer Kirche bewegt hat und in den kommenden Monaten geplant ist. Sie können sich informieren über Aktuelle Themen, Rückblicke, Veranstaltungen, Aktivitäten sowie Gedanken, Gebete und vieles mehr.
Schauen Sie doch mal rein …

Den neuen Gemeindebrief für die Monate Februar bis Mai 2024 finden Sie hier unter Gemeindebrief


HERZLICHE EINLADUNG
Feiern sie mit uns den Weltgebetstag 2024

Ein Hoffnungszeichen gegen Gewalt und Hass
„… durch das Band des Friedens“

für Palästina

Am Freitag den 1. März feiern wir gemeinsam um 18:00 Uhr einen Gottesdienst zum Weltgebetstag 2024 in unserem Gemeindehaus.


Spenden hilft uns helfen!


Unsere Gemeindearbeit ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Angebote für Kinder, Jugendliche und Menschen jeder Altersgruppe und Herkunft sind Teil unserer Gemeindearbeit. Eine reichhaltige musikalische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Aufführung von Kindermusicals, Singen im Gottesdienst und größere Konzerte sind nur ein Ausschnitt unserer kirchenmusikalischen Gemeindearbeit.
Gottesdienste, Gemeindekreise und besondere Veranstaltungen werden von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen vorbereitet und durchgeführt. Ohne finanzielle Unterstützung wäre vieles nicht möglich.
Sie können unsere Gemeindearbeit mit Ihrer Spende unterstützen. Nutzen Sie dazu unsere Kollekte-App.

Spende geben

Vielen Dank für Ihre Spende!


Friedensgebete

Sie sind herzlich eingeladen für den Frieden in der Welt gemeinsam zu Beten.

Mit dem Friedensgebet, das seit dem 28.02.2022 jeweils Montags ab 18:00 Uhr im Gemeindehaus in der Evangelischen Gemeinde Berlin Buch bis auf weiteres stattfindet, wollen wir dem Wunsch und der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass Frieden in unserer Welt und speziell in der Ukraine möglich ist und wird. Dabei ist und bleibt unser Wunsch gemäß dem Text aus dem  Buch Micha 4, 3
„Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen“
oberstes und vordringliches Friedensgebot.

Angesichts des  Krieges in der Ukraine, aber auch betroffen von Unruhen, Krieg, Bedrohung und Gewalt in vielen Teilen der Welt breitet sich bei vielen ein Gefühl von Ausgeliefertsein, Hilflosigkeit, Ohnmacht und Angst aus. Neben aktiver Hilfe und Spenden für Betroffene bestand dabei auch bei vielen Menschen der Wunsch, in Gemeinschaft und Gebet ein Zeichen für Hoffnung und Frieden zu setzen und für den Frieden in dieser unserer Welt gemeinsam zu beten und Kerzen für den Frieden zu entzünden.