Die Inschrift an der Kirche

Fünf Jahre hat man an der Kirche gebaut. Leider ist keine Beschreibung der Kirchweihe überliefert, die sicherlich im Geiste der Zeit, nicht nur feierlich sondern auch glanzvoll verlief. Die Inschrift über der südlichen Kirchtür berichtet schlicht:

„Sit Nomen Domini Benedictum.
Anno 1731 inchoatum.
Anno 1736 consummatum et inauguratum.“

Auf Deutsch:

„Der Name des Herrn sei gelobt. Im Jahre 1731 begonnen. Im Jahre 1736 vollendet und geweiht.“

Später fügte man hinzu: Anno 1891 restauratum (1891 wiederhergestellt)

Nur ein Eintrag im Trauregister der Kirche weist auf den Tag der Kirchweihe hin. Bei der Beurkundung des ersten Brautpaares, dass in der neuen Kirche getraut wurde, hieß es: „Anno 1736, den 9. Sept., an dem Tage, an welchem unsere neue Kirche von dem Herrn Konsistorialrat Roloff eingeweiht...“

<< Zurück zur Geschichte der Schlosskirche